Eine Idee gegen illegalen Filmdownload

Ich hätte mal eine gute Idee für die Filmindustrie, wie sie einen Großteil der Raubkopierer totkriegen könnten, ohne dafür Anwälte einsetzen zu müssen, ohne dass Emule und Co überwacht werden müssten, und ohne dass sie Angst haben müssten, viel Geld zu verlieren:

Sie könnten ja einfach auf eine durch Werbung finanzierte Seite die aktuellen Kinofilme bringen. Sprich: Am Donnerstag liefe dann Indiana Jones 4 im Kino an, und am Montag darauf erscheint eine schlechte Version (geringe Bitrate, 320×260, nur auf englisch usw.) als Stream oder möglicherweise auch als Download auf der Homepage der Seite. Natürlich wäre auch der Film selbst dann mit einem fetten Logo an einer Ecke versehen, damit man es nicht einfach auf DVD brennen kann und verkaufen kann.

Den Rest des Beitrags lesen »

Werbeanzeigen