Nur zur Info

Servus,

wahrscheinlich hat es noch keiner gemerkt. Würde mich zumindest wundern. Aber es gibt kein http://www.acme-1.de und http://www.acme-radio.de mehr. Dort hängt jetzt die bekannte Domini Pro Ltd. rum, die bekannterweise alle Domains weggrabbt, die freigegeben werden (dieser Yang Don muss ein vielbeschäftigter Mann sein :D).

Und nein, dass ist nicht aus Versehen. Die Domains wurden von mir gelöscht, da ich sie nicht mehr brauche. Acme.1 heißt das Konzept zum Radio schon ewig nicht mehr. Und Acme-Radio ebensowenig.

Wenn es wieder .de Adressen geben sollte, erfahrt ihr es natürlich sofort.

Advertisements
Veröffentlicht in Uncategorized. Leave a Comment »

ARD – Propagandaministerium 2.0?

Puh, also was derzeit in der ARD vorgeht, ist echt krank.

Zuerst die lieben Popularisten von Report Mainz. Die Piraten sind das Thema. Und zwar nicht dass diese kein Thema außer Netzpolitik haben, dass damit keiner auf die Piraten aufgebracht werden kann, hat auch das SPD-Sprachrohr aus dem Rheinland verstanden. Nein, jetzt versuchen sie es damit, dass wieder auf Jörg Tauss eingeschlagen wird.

Jörg Tauss war Netzpolitiker bei der SPD, als die restliche SPD Netze noch zum Fischen benutzte, er war Kritiker von Vorratsdatenspeicherung, „Kinderpornographie-Sperrgesetz“ und dem Jugendmedienstaatsvertrag. Alles übrigens Gesetze, die mittlerweile entweder als illegal bezeichnet wurden, ausgelaufen sind oder nie zustande kamen (auch wenn das bei manchem CDU-Politiker noch nicht im Denkstüberl angekommen ist). Dann machte er den Fehltritt, Kinderpornographie downzuloaden (laut eigener Aussage, weil er glaubte, er dürfe das als Bundestagsabgeordneter, um nachzuprüfen, ob die Aussagen der Bundesbehörden (BKA) stimmen. Das sah das Gericht anders.)

Tauss ging zu den Piraten, nachdem die SPD dem Kinderpornographie-Sperrgesetz zugestimmt hatte und spielte bis zum Ende der letzten Legislaturperiode Mandatar für die Piraten. Hielt einige gute Reden und war auch mit ein Grund, dass die Piraten als neugegründete Partei bereits 2% erreichten. Ohne Wahlprogramm (mehr als: Es steht unter der GPL und alle können mitschreiben war nicht drin) und ohne Führungspersönlichkeiten. Und schon damals versuchte die ARD die Piraten wegen Tauss schlecht zu machen.

2010, nach dem Gerichtsurteil, verließ Tauss die Partei. Und jetzt, nachdem die Piraten in den Umfragen immer über 5% kommen und bei einer baldigen Wahl (von der gehe ich aus, mehr als das Weihnachtsgeschäft hält die Koalition nicht mehr aus) in den Bundestag kommen werden und dabei der SPD und den Grünen die Absolute Mehrheit für eine Regierungsübernahme nehmen werden (wobei die CDU mit ihren 30% und fehlendem Koalitionspartner (die FDP fliegt mit Sicherheit raus) auch keine Regierung ohne SPD oder Grüne stellen wird können), wettert Report Mainz darüber, dass Tauss sich weiterhin als Pirat im Geiste führt.

Am besten waren da Zitate wie: „er würde auch gerne wieder Mitglied werden, trotz seiner Verurteilung.“ Das darf man kritisieren, aber man sollte dann auch fragen, wieso Armin Meiwes, der Kannibale von Rotenburg, dann der Anführer der Grünen-Parteigruppierung in seinem Gefängnis ist. Oder wieso wir einen Finanzminister haben, der 2001 wegen schwarzer Kassen seinen Parteivorsitz an Angela Merkel abgeben musste. Um mal das Grundgesetz zu nehmen: Jeder darf Miglied einer politischen Gruppierung werden, egal was er getan hat. Ob er es werden kann, entscheidet die Parteiführung bzw. die Mitglieder. Und die Piraten sagen nein zu einem Wiedereintritt von Tauss. Das verbietet aber nicht, dass er zu Stammtischen geht, die für alle offen sind, nicht nur für Piratenmitglieder.

Ok, und danach gehts weiter mit den Tagesthemen. Und die komplett eingedrillt auf den Propagandakurs: „Einhauen auf Papandreou“. Wieso? Weil Papandreou seine Verfassung gelesen hat und gemerkt hat: „Mist, bei den großen Einschnitten, die geplant sind, muss ich mein Volk fragen, ob ich das darf.“ Tom Buhrow dazu: „Griechenland hat nicht nur die Philosophie erfunden, sondern auch das Wort Chaos.“ Ja, und Griechenland war auch das erste Land mit Direkter Demokratie, lieber Tom!

Auch die weiteren Beiträge und der Kommentar sprechen davon, Papandreou würde die Euro-Länder erpressen und wie schlimm das doch sei, dass er sein Volk fragen will. Wo ich mich frage, als was man dann die Beschlüsse der EU a la „Wir geben Griechenland nur Geld, wenn sie das Sozialsystem einsparen“ bezeichnen soll, wenn bereits die Feststellung, dass man sein Volk fragen muss, ob die Beschlüsse angenommen werden, Erpressung sein soll. Auch in Deutschland wäre man froh gewesen, wenn wir vorher gefragt worden wären, ob wir mit 221 Mrd. Euro haften wollen. Aber ok, die Bundesregierung will keine Demokratie, wieso sollte es das Staatsfernsehen wollen?

Das ist der erste Blogbeitrag den ich mit Ubuntu geschrieben habe. Ich hab zwar schon vieles eingestellt bekommen, aber z.b. schaff ich es bisher nicht, dass Ubuntu mein Headset (Microsoft Lifechat LX 3000) richtig erkennt, so dass ich damit Radiosendungen aufnehmen kann.Wenn mir da jemand helfen kann, schreibt mir bitte einen Kommentar.

Veröffentlicht in Acme.PI-Talk. Leave a Comment »