Iran: Gedanken zum Abend

So wie es ja aussieht, schafft es die iranische Führung noch, ihre Machtposition zu halten. Teheran wird durch ein rigoroses Abriegeln aller öffentlichen Plätze „ruhig gehalten“ und in den umliegenden Städten gab es ja schon in den vergangenen Tagen Meldungen von großflächigen brutalen Polizeiaktionen.

Da fragt man sich dann doch als fühlender Mensch, wieso dann Politiker wie unsere Kanzlerin mit dieser Führung Handelsverträge und Abkommen schließt, ja überhaupt mit ihnen redet. Wieso Staaten wie Iran oder auch China, die die Menschenrechte nicht mal anschauen, in einer Vereinigung wie der UNO sein dürfen, die seit 1946 diese Menschenrechte zu einer Grundlage ihrer Arbeit gemacht hat. Wieso selbst jetzt, nachdem es so aussieht, als wenn die Opposition ins Abseits gedrängt wird, keiner aufsteht und sagt: „So nicht!“

Manchmal, als Mensch, würde man solchen „Menschen“ wie Achmadinejad oder auch Khamenei gerne eine reinhauen. Verdient hätten Sie es allemal, vor allem nach islamischem Recht, denn wer eine Straftat begeht, der wird dafür bestraft, und wer als Vertreter eine „Republik“ gegen den Souverän einer Republik, sprich das Volk, redet, dem gehörte eigentlich der Mund zugenäht, und wer ein Todesurteil gegen Oppositionelle unterschreibt oder eine unschuldige Frau erschießt, dem gehört nach der Sharia normal mindestens die Hand, meist sogar der Kopf abgeschlagen.

Gut, dieses martialische Recht ist nicht meines. Aber wie gesagt, wenn man es emotional betrachtet, gibt es keinen Grund, mit dem Iran zu reden. Und genausowenig, die Präsidentschaft anzuerkennen, wo wie es interessanterweise ausgerechnet die stark von den USA abhängigen Staaten Afghanistan und Irak gemacht haben. Irak, wo ein Journalist drei Jahre Haft bekam, weil er einen Schuh auf Ex-Präsident Bush Jr. geworfen hat. Afghanistan, wo sich Präsident Karsai nur noch dadurch hält, weil die USA und andere NATO-Staaten ihren Kopf hinhalten gegen die vorrückenden Taliban. (Das Nordkoreas Führung die Wahl anerkannt hat, kann man verstehen, auch wenn man einem Blinden erklärt, was weiss ist, er wird die Farbe nicht sehen. Und das China später ebenso verfuhr… Platz des Himmlischen Friedens, mehr muss ich nicht sagen. (Jährt sich übrigens jetzt zum 20. Mal, nur so nebenbei.))

Ich erinnere mich noch daran, wie vor einigen Monaten die EU-Abgeordneten gingen, als Achmadinejad auf dem Anti-Rassismus-Gipfel wieder gegen Israel lospolterte. Wieso sind Sie hingegangen? Um Medienwirksam zu gehen? Wieso hat man ihn reden lassen? Einen Präsidenten, der in seinem eigenen Land die Bahai verfolgen und einsperren lässt, weil sie für ihn eine abspalterische islamische Sekte sind. Einen Präsidenten, dessen Gefolgsleute keine Scheu davor haben, junge Landsleute zu erschießen und zu Tode zu prügeln.

Vor 22 Jahren sang man in der ganzen Welt Eddy Grants „Gimme Hope Jo’anna“, um gegen die Apartheid in Südafrika zu demonstrieren, heute verlor eine durchweg schwarze südafrikanische Mannschaft gegen Brasilien! Vor 20 Jahren schrieen die Menschen im östlichen Teil unserer Bundesrepublik „Wir sind das Volk“, nachdem eine Wahl von der politischen Führung gefälscht wurde. 6 Monate später war der langjährige Parteichef weg, 7 Monate später war die Mauer weg, nur 1 1/2 Jahre später war das ganze Land weg!

Und auch wenn die „Allah Akhbar“ Rufe in Teheran nun erstmal leiser werden, sollte die islamische Regierung nicht glauben, dass sie so weitermachen kann wie bisher. Noch nie hat eine Diktatur die Revolution überlebt!

Und, als Aufforderung an unsere „Staatsmänner“ und „-frauen“: Man unterstützt keine Staaten, die die eigene Bevölkerung unterdrücken! Denn damit stellt man sich auf dieselbe Stufe (und ich hoffe mal, dass das Internetzensurgesetz nur ein Ausrutscher war, nachdem jetzt mal nachgedacht wird, und nicht der Ausdruck des heimlichen Wunsches, die BRD sei doch bitte so, wie der Iran!)

Advertisements
Veröffentlicht in Acme.PI-Talk. Schlagwörter: , , . Leave a Comment »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: