Landtags- und Gemeinderatswahlen in Salzburg

Morgen finden in Salzburg (und in Kärnten) die Landtags-, Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen statt, und natürlich überschlagen sich alle mit Wahlempfehlungen, natürlich für ihre Kandidaten.

Doch ich mache das nicht.

Wieso sollte ich auch? Ob jemand SPÖ, ÖVP, Grüne/Bürgerliste, FPÖ oder BZÖ wählen will, ist ja seine eigene persönliche Entscheidung, wenn die Wähler gerne Salzburg ins rechte Eck wählen wollen, sollen sie es tun, sie werden ja merken, was sie davon haben.

Ebensowenig werde ich natürlich die Grünen, die ÖVP oder die SPÖ empfehlen. Ich habe schließlich eine persönliche politische Meinung, aber bin kein Missionar, dass überlasse ich denen, die meinen, andere missionieren zu müssen.

Nein, ich kann nur schreiben, welche Themen in meinen Augen von den Wählern beachtet werden sollten, wenn sie sich fragen, wen von den Parteien sie wählen wollen.

Da ist zum Ersten die Frage, ob man lieber alles so haben will wie es bleibt oder etwas mehr Entwicklung in Sachen Ökologie oder mehr in Richtung Wirtschaft. Unsere Koalitionsparteien sind ja derzeit dafür bekannt, den Status Quo wo weit wie es geht halten zu wollen. Die Grünen propagieren die Energiewende und die Freiheitlichen und Bündnisrechten fragen sich, wozu man irgendwas wenden müsse, es passe doch alles, solange die Wirtschaft Geld verdient.

Dann natürlich die Frage, welche Projekte man haben möchte: Will man die Stadt-UBahn (SPÖ) oder sieht man in der City-Maut eine Lösung? (Grüne) Oder ist man der Ansicht, dass Salzburg gar nicht so verstaut ist wie alle immer behaupten? (BZÖ, FPÖ)

Sieht man im Ende von m-Real eher einen normalen Wirtschaftsablauf (FPÖ, BZÖ, z.t. ÖVP) oder eine absolute Frechheit? (SPÖ)

Ist man der Ansicht, dass die Förderung von freier Kultur wie z.b. der Radiofabrik eine Notwendigkeit ist (Grüne), dass auch dieser Bereich gefördert gehöre, um die Region zu erreichen (ÖVP, FPÖ) oder dass es absurd ist (SPÖ)?

Wieso ich nicht auf die für die Salzburger wichtigste Themen „Arbeitsplatzsicherung“, oder Gratis-Kindergarten, oder gar über die Abschiebung von straffälligen Asylbewerbern (FPÖ)? Weil sie völlig irrelevant für diese Wahl sind: Politiker können keine Arbeitsplätze schaffen, ob die Gratiskindergärten kommen entscheidet am Ende eh keine einzelne Partei sondern die jeweilige Koalition, und die Abschiebung von Asylbewerbern geht die Fremdenpolizei was an, nicht die Parteien!

Von daher kann ich nur sagen: Eine Wahlempfehlung für eine Partei gibts nicht auf dieser Seite.

Sondern nur eine Empfehlung: Geht zur Wahl, wenn euch die Politik interessiert!

Advertisements
Veröffentlicht in Acme.PI-Talk. Schlagwörter: , . Leave a Comment »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: