Wozu in die Ferne senden, wenn die Aliens doch so nah sind

Viele von euch haben sicher eben wie ich die „spektakuläre“ Uri-Geller-sendet-ins-All-Sendung gesehen. Und ich muss sagen: Es war außerirdisch. Wirklich. Denn so sehr, wie da die Zuschauer verarscht wurden, hat es noch keine irdische Sendung gemacht 😉

Nun ist es nicht so, dass ich den Gedanken, dass es Aliens gibt, ablehne. Im Gegenteil, auch ich nehme an, dass es vielleicht irgendwas alienhaftes im Weltall gibt.

Gerade deshalb hoffe ich, dass die Aliens Fans des Musikantenstadls sind 😉 Denn wenn sie heute Pro Sieben geschaut haben, töten sie uns schon mal prophylaktisch!

Die Sendung begann schon „spektakulär“. Mit glatten 300.000 km pro Sekunde wollen sie von der Ukraine aus Nachrichten ins All schicken. Spektakulärer wäre sicher gewesen, hätten sie es geschafft, schneller oder langsamer zu senden. Denn elektromagnetische Wellen, also auch Funkwellen, bewegen sich immer mit Lichtgeschwindigkeit durchs Vakuum 😉

Gut, die Nachrichten wurden gesendet (geht das mit einem Teleskop, dass vor allem für das Einfangen von Strahlung gebaut wurde?), untermalt von einem lauten Sirenengeheul. Also wenn die das öfters machen, will ich nicht in der Nähe dieses Militärgeländes wohnen 😀

Dann die Uri-Geller-Freak-Show: Uri Geller redet den Zuschauern ein, sie könnten via Gedankenübertragung die Aliens rufen. Sehr interessante Theorie, nur wozu brauchten wir dann vorher das große Radioteleskop? 😀

Als Uris Show fertig war, durften die Zuschauer erstmals beweisen, wie dumm man sein muss, das Programm zu schauen UND anzurufen: Bilder von Himmelsphänomenen wurden gebracht, z.B. solche: Himmelslaterne/Ein schönes Foto. Die werden gerne für Ufos gehalten, was auch letzten Dienstag bei Kerner bereits klargestellt wurde.

Danach dann ein paar Ufovideos… z.b. solche, in denen die UFOs für alle,außer die „Experten“ sichtbar vor den Bäumen herflogen oder aber eine solche Beschleunigung hatten, dass die Aliens schon aus Stahl sein müssten, wenn sie von der Trägheit nicht zerquetscht werden wollen.

Dem nicht genug, kam dieser Rabenmann und auch noch Erich von Däniken und Nina Hagen in die Show. Also alle Aliens, die Deutschland zu bieten hat. Nina berichtete von ihrer UFO-Begegnung, wobei sie ja schon allem begegnet ist, von Elvis bis zu Einstein, wenn man ihr nur genug dafür zahlt, und Erich berichtete vom Maya-Kalender, der ja angeblich 2012 aufhört zu ticken. Soll er doch, die Zeugen Jehovas haben seit dem Jahr 1950 jedes Jahrzehnt den Beginn des Armageddons hinausschieben müssen, weil es nicht eintrat.

Dann ein wenig Show, der Moderator fragt nach, ob man nicht, weil so viele neue Nachrichten eingegangen wären, ein zweites mal eine Nachricht senden könnte. Und von wegen: „Wir sind hier ja beim Militär, mal schauen ob sie das uns noch mal erlauben“, wird dann 15 Minuten und eine Werbepause lang Spannung gemacht, obwohl jeder weiss: Sowas ist alles schon Wochen vorher eingeplant, da ist nix mit: „Wir fragen mal nach“.

Wieso so viele eine Nachricht schicken wollten, war mir sowieso nicht klar. Denn erstens dauert es 30 Jahre, bis die Nachricht ankommt, also 60, bis sie beantwortet wird, etwas sehr langwierig für eine Brieffreundschaft, zweitens können die sicher kein deutsch oder englisch und drittens wird die Sendung doch ebenfalls ins All geschickt und wird ebenfalls in 30 Jahren diesen Planeten erreichen, nur vielleicht etwas fragmentierter.

Dann durfte noch ein Hypnotiseur ein paar angeblich entführte hypnotisieren, wo nicht viel bei herauskam, und danach wurde noch eine Umfrage aufgelöst, wonach ca. 93% der Zuschauer an Aliens glauben (BILD-mäßig bezeichnet als: „93% der Deutschen“)…

Und das sollten sie auch: Denn die größten Aliens saßen die ganze Zeit über auf dem Sofa und redeten über Maya-Kalender, UFOs über Malibu und Raben-Geschichten, um zu verheimlichen, dass sie die wahren Aliens sind. Und ihre Aufgabe ist nur eine: Uns verarschen 😉

Advertisements
Veröffentlicht in Acme.Talk. Schlagwörter: , , , , , , , , , , . 3 Comments »

3 Antworten to “Wozu in die Ferne senden, wenn die Aliens doch so nah sind”

  1. Klopfer Says:

    Oha, der Anfang (den ich verpasst habe) war ja noch lustiger als ich dachte. 😀 Die Sendung war wirklich eine totale Frechheit. Die Ukrainer haben sich bestimmt auch gedacht: „Mann, diese dussligen Deutschen… aber wenigstens kriegen wir Geld.“
    Würde mich nicht mal wundern, wenn sie eigentlich gar nichts gesendet hätten, sondern nur mal kurz die Hupe angeworfen haben und in irgendeinem Dateimanager einen dicken Ordner kopierten, um einen schicken Fortschrittsbalken zeigen zu können.

  2. Paul Says:

    Toll waren auch die Bildfehler, die aus der Ukraine kamen. Sahen ziemlich analog aus, irgendwie.

  3. rolandschwarzer Says:

    Jedesmal wenn ich so einen Scheiß in der Glotze sehe, denke ich so bei mir, Ach wenn sie doch nur kämen die Außerirdischen. Gegen ein klitzekleines Massaker unter den Programmverantwortlichen hätte ich gar nichts einzuwenden. :)))


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: