Acme.Anime empfiehlt: Karin – Cheeky Vampire

Und auch diesen Monat wieder gibt es eine Animeempfehlung von eurer Acme.Animeredaktion. Dieses Mal begeben wir uns ins Dunkle, in eine Welt, in der Wesen aus früheren Legenden leben…

Oder auch: Ins Japan des 21. Jahrhunderts. Hier lebt Karin, eine 15jährige Oberschülerin, die ein Geheimnis hat: Sie gehört zur Rasse der Vampire. Doch sie ist anders als der Rest der Familie: Während diese wie normale Vampire tagsüber es sich im Sarg bequem machen (geht das) und des Nachts nach Nahrung suchen (die sie aber nicht töten, sondern nur etwas saugen und dann ihre Erinnerung an den Vorfall löschen), geht sie zur Schule, kann ohne Licht nicht sehen und …

tja, hat eine ganz eigene Art von „Periode“: Einmal im Monat vermehrt sich ihr Blut, doch statt wie bei anderen Mädchen hilft ihr keine Binde, sondern nur ein Biss in den Hals eines Menschen, dem sie quasi eine Blut- und Optimismus-Spende gibt.

Das war die letzten 2 Jahre, seitdem sie diese Blutvermehrung hat, kein Problem: Sie biss jemanden und ihre kleine Schwester Anju löschte dessen Erinnerung an Karin aus. Karin selbst kann nicht einmal das.

Doch jetzt ist da dieser neue Schüler, Kenta Usui, bei dem sich ihr Blut auch außerhalb der normalen Zeit rasant vermehrt. Er beobachtete sie bei einem ihrer Bisse, dachte aber, Karin würde sich prostituieren, und wundert sich über dieses merkwürdige Mädchen.

Das verbessert nicht gerade ihre Lage, auch nicht, dass sie ausgerechnet Kentas Mutter beisst, was diesen nur noch neugieriger auf ihr Geheimnis werden lässt.

Was es mit Karins besonderer Fähigkeit auf sich hat, wie sich die Beziehung zu Kenta weiterentwickelt, und auch insgesamt die Story könnt ihr euch ja selbst anschauen, ich verrate nicht zuviel.

Hintergründe und Analysen

Der Anime „Karin“ oder im englischsprachigen Raum „Chibi Vampire“ kam 2005 heraus und wurde durch das „Karin Production Committee“ (ein Zusammenschluss von Firmen, Produzenten und Zeichnern, die mit der Serie zu tun haben) produziert. Die Serie lief von November 2005 bis Mai 2006 auf WOWOW, einem japanischen Pay-TV-Sender für Fans von japanischen und amerikanischen Serien. Er ist eine Adaption des Mangas „Karin“ (auf deutsch beim Carlsen-Verlag als „Cheeky Vampire“ erschienen), bei dem, ähnlich wie bei „Jeanne die Kamikaze-Diebin“ das Ende des Animes vom Manga abweicht.

Das Hauptthema der Serie ist die Gefühlswelt einer heranwachsenden Jugendlichen, die anders als ihre Familie, ihre Freunde und der Rest der Welt ist und dennoch versuchen muss, in dieser Welt zurechtzukommen. Diese Gefühlswelt wird in übertriebenen Bildern (Blutlachen im ganzen Treppenhaus, als Beispiel) und viel Slapstick und ungewollter Romantik erzählt, und wird durch ihre Drastigkeit anschaulich präsentiert.

Alles in allem ist der Anime eine schöne Serie, in der die Themen „Vampire“, „Liebe“ und „Anderssein“ mal nicht bierernst oder megadüster dargestellt werden, sondern hell und mit viel Humor. Die Acme.Anime-Redaktion empfielt deswegen jedem Fan von Romantic-Animes oder auch Vampir-Animes, diesen Anime anzuschauen.

Leider kann ich aber keine Links zu diesem Anime liefern: Da die Serie bereits in den USA lizenziert und herausgebracht wurde, und WordPress.com in den USA gehostet ist, ist mir dieses rechtlich nicht gestattet. Aber das hindert euch sicher nicht, einfach mal selbst zu schauen, wo ihr diese Serie bekommen könnt. Aber natürlich auf eure eigene Verantwortung 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: