Immer wieder Ärger mit der Bibliothek – Update

Update! Update! Update!

Einzelne Abschnitte dieses Artikels wurden am Montag, 9.6.2008, durch mich verändert. Die Veränderung wurde von mir ohne Zwang oder Bitte auf freiwilliger Basis, wie es im Impressum angeboten wird, vorgenommen, um der gütlichen Einigung mit der Bibliothek Rechnung zu tragen.

Vor einigen Wochen bereits hatte ich Ärger mit der Uni-Bibliothek. Damals ging es um ein Buch, das ich ausgeliehen hatte und das ich statt am ersten Überziehungstag am zweiten abgegeben hatte, wofür mir zum Dank mal eben 1,65 Euro Mahngebühren draufgepackt wurden.

Gut, letzte Woche wieder ähnlicher Ärger: Ich hatte ordnungsgemäß am 26. Mai meine Bücher verlängert, und das System schrieb wie immer: „Alle Bücher erfolgreich verlängert“… Problem war nur, wie das System „erfolgreich“ definiert: Zwei Bücher verlängerte das System nur um EINEN TAG statt einer Woche, Begründung: Maximalausleihfrist überzogen.

Das es eine solche Frist gibt, nach der man mit dem Buch zur Bibliothek gehen muss und es entweder abgeben oder dort per Hand verlängern lassen muss, ist schon ok. Aber dass einem das System das nicht einmal sagt (wer merkt sich denn alle Ausleihdaten seiner Bücher?), sondern echt behauptet, es wäre alles „erfolgreich verlängert“ worden, ist nicht schön.

Vor allem wenn das Bibliothekssystem einem dann nicht einmal die normale Erinnerungsmail schickt. Die kommt nämlich am zweiten Tag vor Ablaufende. Nicht am ersten Tag, und wenn das System ein Buch nur einen Tag verlängert, hat man anscheinend Pech gehabt, man „muss halt nachschauen“. Allerdings können da die Mitarbeiter natürlich auch wenig machen, sie haben das System ja nicht programmiert.

Gut, kam also wieder eine Mahnung, habe die Bücher dann am 2. Juni abgegeben, und notgedrungen die Gebühren bezahlt, auch wenn es schon etwas genervt hat, dass man für Lücken im System zahlt.

Aber das, was jetzt ist, das war schon ärgerlich: Die anderen Bücher, die bis 2. Juni Ausleihfrist hatten, wurden nicht verlängert. Normalerweise verlängern die BibliothekarInnen die anderen Bücher immer, wenn diese fast abgelaufen sind, auch wenn es offiziell nicht so vorgeschrieben ist.

Ich nahm an, dass die BibliothekarInnen die Bücherausleihen ebenfalls sehen, allerdings wurde ich heute (Montag) darüber informiert, dass dem nicht so ist, auch die Mitarbeiter werden z.T. durch das System betrogen.

Wir hatten davor darüber diskutiert, dass es, wenn man davon ausgeht, dass etwas „erfolgreich“ verlängert wurde, man nicht davon ausgeht, dass das System auch einen einzigen Tag Verlängerung bereits als erfolgreich abstempelt.

Wahrscheinlich schickt mir das liebe System, da ich ja die Bücher heute nicht abgeben kann, am Montag früh zusätzlich eine Mahnung. Was auch am Montag morgen geschah. Nebenbei bekam ich weder bisher eine weitere Infomail, dass noch Bücher ausstehen, noch sonstwas.

Doch diese Gebühren werde ich mich weigern zu zahlen. Wir haben uns dieses Mal gütlich geeinigt, auch um den Fall von letzter Woche zu berücksichtigen: Ich habe die fälligen Gebühren für die Bücher bezahlt, die Mahngebühr wurde mir erlassen.

Bei den anderen Malen lag der Fehler einmal bei mir (Buch zu spät zurückgegeben), einmal am System und im Nachhinein muss ich natürlich auch zugeben, dass ich natürlich am letzten Montag hätte nachgucken können, um zu schauen, dass die Bücher verlängert werden.

Wie gesagt, dieses Mal verweigere ich die Zahlung. Es nervt mich an, dass die Bibliothek denkt, sie könne machen, was sie will, auch Fehler, wie sie will, und am Ende zahlt der Kunde.

Wie gesagt, gezahlt habe ich die eigentlichen Überziehungsgebühren, die Mahngebühr wurde storniert, mir war sogar ein Halbierung angeboten worden, allerdings: Ich war ja auch mit Schuld an diesem Problem. Ich hätte ja am Dienstag oder Mittwoch nachschauen können, und hätte nur einen Euro gezahlt.

Ich hoffe nur, dass in näherer Zukunft nicht wieder irgendwelche Probleme auftauchen, sei es durch mich oder durch das Bibliothekssystem.

Advertisements

Eine Antwort to “Immer wieder Ärger mit der Bibliothek – Update”

  1. Der Monat Juli: Neues auf dem Blog « Sinnvolles und -loses für die Welt Says:

    […] Immer wieder Ärger mit der Bibliothek – Update: 2 Views Mukke für den 7. Juni: 2 Views Wasserstandsmeldungen: 2 Views […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: